Aktuell sind 185 Gäste und keine Mitglieder online

AHV für beide Geschlechter ab 65?
senior 3336451Um die AHV zu sanieren, müssen nun auch Frauen Opfer erbringen und deren Alter soll nun auf 65 Jahre steigen. Ok, Gleichberechtigung soll ja sein, dagegen wäre eigentlich nichts einzuwenden. Da aber die AHV weiterhin immer noch "klamm" ist, wird bereits diskutiert, ob die Rente erst ab 67 Jahre ausbezahlt werden soll. Eigentlich eine Frechheit und einen enormen Schlag ins Gesicht der BürgerInnen, die ein Leben lang hart gearbeitet haben.Um die AHV zu sanieren, müssen nun auch Frauen Opfer erbringen und deren Alter soll nun auf 65 Jahre steigen. Ok, Gleichberechtigung soll ja sein, dagegen wäre eigentlich nichts einzuwenden. Da aber die AHV weiterhin immer noch "klamm" ist, wird bereits diskutiert, ob die Rente erst ab 67 Jahre ausbezahlt werden soll. Eigentlich eine Frechheit und einen enormen Schlag ins Gesicht der BürgerInnen, die ein Leben lang hart gearbeitet haben.Für alles haben wir Geld. Wir können Milliarden ins Ausland schicken, wir können jedem Asylanten finanziell so unter die Arme greifen, damit er ohne Geldprobleme in unserem Land leben kann, aber den SchweizerbürgerInnen wird dieses Recht verwehrt. Er darf einzahlen, aber dann verzichten und das Maul halten. Wenn dann die AHV kommt, dann ist diese jeweils so mickrig, dass die betroffenen Personen enorm aufpassen müssen, nicht in die Altersarmut abrutschen zu müssen. Dieses Geld dürfen sie dann ja auch selbstverständlich noch versteuern, denn der Staat braucht das Geld der armen Rentner, damit wir weiterhin fremde Menschen grosszügig unterstützen können. Was will man damit erreichen? Wollen wir einfach im Ausland gut dastehen? Ich empfinde dies als unglaublich. Wäre es nicht einfach nur normal, wenn der Schweizerstaat zuerst einmal für die eigene Bevölkerung reden würde? Schauen, dass es den eigenen Menschen gut geht, die wohlverstanden auch den Wohlstand, den wir erreicht haben, erst ermöglicht haben? Wenn dann noch etwas übrigbleibt, dann kann man ja weiter verteilen. Es unerhört, dass wir immer nur zahlen müssen und "ausgesaugt" werden, damit diejenigen, die überhaupt nichts für unser Land geleistet haben, profitieren können. Ich denke, dass solche Gedanken legitim sind und dass man dies auch einmal aussprechen darf, ohne gleich in die unsoziale Ecke und sogar als Rassist abgestempelt zu werden. Um überhaupt existieren zu können, muss man auch eine gewisse Portion Egoismus haben, denn der Wohlstand, den wir erschaffen haben, ist zum Teil auch nur so entstanden.Solche Massnahmen könnten auch die AHV bestimmt entlasten. Dass es aber der «Sozialindustrie» nicht gefallen würde, ist auch klar, denn es gäbe viel weniger Arbeit. Arbeit zu haben ist wichtig, aber arbeiten auf Kosten der Ärmsten und sozial Schwächsten ist meiner Meinung nach erbärmlich und genau das macht die Sozialindustrie. Da geht es primär weniger um die Hilfe, sondern, wie optimiere ich mein eigenes Gehalt.Irgendwann wäre es wirklich an der Zeit, dass die SchweizerInnen aufstehen und dem Ganzen einen Riegel schieben. Es stehen Wahlen vor der Tür. Wem kann man da überhaupt noch vertrauen? Versprechen über Versprechen, egal ob links, Mitte oder rechts, geändert hat sich bisher herzlich wenig, wenn überhaupt. Gerade habe ich gelesen, dass das Asylwesen eine zusätzliche Milliarde mehr braucht, um die Kosten in den Griff zu bekommen. Das ist anscheinend selbstverständlich, dass die SchweizerInnen dies mit ihren Steuerabgaben begleichen, aber im gleichen Atemzug wird darüber diskutiert, ob das Rentenalter steigen soll, weil zu wenig Geld vorhanden ist. Ist das gerecht? Ist das sozial? Ich meine nein. Ich empfinde es als ungerecht und unsozial gegenüber jedem, der dafür gesorgt hat, dass dieses Land den Wohlstand erreicht hat, den es heute hat und viele PolitikerInnen treten diese Menschen mit Füssen.Uns wurde beigebracht, dass wir mit dem Geld haushalten müssen und wenn etwas übrigbleibt, dann können wir uns auch etwas leisten. Das gilt anscheinend für den Staat nicht....

Kommentar schreiben

Big Five web

Textil