Aktuell sind 200 Gäste und keine Mitglieder online

Innerschwyzer Hafechabis
HafchabisZubereitung Die Fleischstücke trockentupfen und mit Bratbutter in einem grossen Topf erhitzen und das Fleisch ringsherum schön braun braten. Herausnehmen, den Bratensatz mit etwas Wasser vermischen und noch 50 g Butter zugeben.Zubereitung Die Fleischstücke trockentupfen und mit Bratbutter in einem grossen Topf erhitzen und das Fleisch ringsherum schön braun braten. Herausnehmen, den Bratensatz mit etwas Wasser vermischen und noch 50 g Butter zugeben.Und jetzt kommt das, was "unseren" Hafechabis vom Urner Häfelichabis und Ähnlichem unterscheidet.Den geschnittenen Kabis im Bratensatz langsam und unter ständigem Rühren rundum braten (sonst verbrennt er und wird bitter). Wenn der Kabis die Farbe von Karamel angenommen hat, Fleisch und Macis dazugeben, salzen und weiterrühren. Der Kabis sollte jetzt eigentlich genug Flüssigkeit gezogen haben, wenn nicht, noch etwas Wasser dazu giessen. Zudecken und auf kleiner Flamme köcheln bis das Fleisch gar ist, was nach 1 1/2 Stunden der Fall sein sollte.
Und jetzt scheiden sich wieder die Geister: Die einen kochen die Gummel zum Schluss mit, aber ich koche Salz-Gummel getrennt und schwenke sie noch im Butter. Anrichten kann man die Gummel einzeln oder durch ein Daruntermischen, je nach Geschmack./Hegi

Zutaten fürZutaten für10  Personen
• 1.5 kg weisser Kabis, in grobe
• Stücke geschnitten
• 300 g Schweinsragout
• 800 g Lammragout
• 100 g Butter 
• Bratbutter 
• Macis (Muskatblüte), ganz oder gemahlen
 • Salz, weisser Pfeffer
• 1 kg Kartoffeln, geschält und in Stücke geschnitten

Tipp:Statt Lammragout kann man
auch Kalbsragout nehmen.

Kommentar schreiben

Big Five web

Textil